Wonderland 13 – ( Xtrax Berlin )

Schönhauser Allee 48, 10437, Berlin, Deutschland

Website

030-44 02 43 66

Mo.-Fr.: 11:00 – 19:00 Uhr
Sa.: 11:00 – 18:00 Uhr

Seit geraumer Zeit hat X-Trax alle Läden in Deutschland geschlossen, alle Ladengeschäfte wurden aber direkt übernommen. Xtrax Berlin wurde so zu Wonderland 13 Berlin. Raider heisst jetzt Twix sonst ändert sich nix. Inhaltlich bietet Wonderland 13 im großen und ganzen das alte Angebot….

Ab dem 01.04.2014 sind die XtraX Stores Ulm & Berlin unter neuer Flagge, an selber Stelle mit der Euch bekannten Crew am Start.

Wir wollen Euch mit einem liebevoll & sorgfältig ausgewählten Gothic * Glam * Horror * Punk * Rock N Roll Sortiment, kompetenter Beratung und kundennahem Service verwöhnen.

Es würde uns sehr freuen, wenn Ihr uns weiter begleitet und uns weiter Eure Treue & Euer Vertrauen schenkt.
Wir sind jedenfalls voller Vorfreude auf ein Wiedersehen mit Euch im Wonderland 13.

Xtrax Berlin – Underground since 1999

Berliner und Berlinbesucher, die sich in irgendeiner Form in der Gothic oder Underground-Szene bewegen, die sollten sich den großzügigen Laden XtraX Berlin im Prenzlauer Berg nicht entgehen lassen. Auf zwei Etagen findet man hier reichlich schwarzen Stoff und jede Menge Accessoires für individuelle Outfit-Kreationen.

 

 

Bereits seit 1999 öffnet XtraX Berlin unter der Leitung von Dirk seine Türen für die vielen kleinen und großen Subkulturen der Mode. Vielen aus der Szene dürfte der Name bereits bekannt vorkommen, den die Kleidung kann auch online bestellt werden. Neben dem wirklich riesigen Onlineshop gibt es mittlerweile vier XtraX Ladengeschäfte in Deutschland. Wer die Kleidung vor dem Kauf lieber anprobiert oder einfach durch die vielen Accessoires stöbern möchte, der kann in der Hauptstadt direkt das Geschäft besuchen. Das Sortiment in Berlin stimmt zum großen Teil mit dem Onlineangebot überein. Bis auf einige Accessoires oder einmalige Kollektionen, die nur im Laden direkt angeboten werden. Wer etwas Spezielles sucht, der kann also vorher anrufen und sich genau informieren. Das gesamte Onlineangebot kann auch für Berlin zum Abholen bestellt werden.

Was erwartet den neugierigen Besucher in dieser berliner Gothic Underground-Hochburg nun? Zunächst einmal sehr viel Schwarz und ein geräumiges, stylisches und nettes Ambiente. Hier findet man so ziemlich alles, was man für ein authentisches Outfit benötigt. So gibt es hier reichlich T-Shirts mit und ohne Aufdruck, Hosen, Shorts, kurze und lange Röcke, Blusen und Hemden, sowie Corsagen, Fetisch Mode und tolle lange schwarze Mäntel. Dabei sind Marken wie Burleska, Bat Attack, Hell Bunny, Aderlass, Lip Service, Surplus oder Royal Monster vertreten.

Zu den Accessoires gehören natürlich Schuhe, etwa von Demonia oder New Rock Boots sowie ausgefallener Kosmetikbedarf, Schmuck mit Motiven von Drachen über Kreuzen bis Skulls und stimmungsvolle Deko für Partys oder Zuhause.

Da Gothics, Rocker, Rockabillys oder Punks für gewöhnlich keine Konventionen kennen, findet man diese auch nicht bei XtraX. “Es soll wirklich jeder anziehen, was ihm gefällt und wo er reinpasst. Manche Männer suchen explizit taillierte Sachen”, bestätigt Dirk. In der Tat gibt es hier viele Unisex Teile – Mode kennt eben kein Geschlecht. Einige Männer bevorzugen eben Röcke oder eng sitzende Oberteile. Da spielt es keine Rolle, für “wen” die Kleidung gemacht wurde, sondern was der jeweilige Träger daraus machen kann, um sein Styling zu kreieren.

Styling ist in der Gothic und Underground-Szene ohnehin eine Art Spezialgebiet. Zwar wird der schwarze Rebell von heute modetechnisch ziemlich verwöhnt (wie das Angebot von XtraX deutlich zeigt), dennoch oder vielleicht deswegen fehlt es immer mehr Leuten an kreativen Ideen. Die Beratung ist hier in jedem Fall ein selbstverständlicher Service. Ganz egal, ob man sich für eine Hochzeit, den Abi-Ball oder die erste Party einkleiden möchte.

 

Zum Abschluss noch ein paar Fragen und Antworten mit Dirk, der die Gothic-Szene nicht lebt, sondern in Berlin seit Beginn kennt.

Ist Berlin eine typische Underground Stadt?

“Eigentlich ist Berlin schon seit den 80er Jahren eine Hauptstadt für die ganze Undergroundszene – zumindest West-Berlin. Wenn man alleine schon bedenkt, welche Musiker hier gelebt haben, von Iggy Pop, David Bowie bis Depeche Mode sind alle schon mal hier gewesen”

Was für kuriose Ereignis gab es schon mal im Laden?

“Es kommen regelmäßig Leute rein, die nach den verrücktesten Dingen fragen – ob wir Basteldraht haben, Steckmoos, Äxte. Viele halten uns auch für einen Kifferladen und fragen nach Bongs oder Pilzen. Einmal kam sogar ein Typ, der gefragt hat, ob man in das Innenfutter des Mantels auch ein Schwert stecken könnte. Ich weiß nicht, ob er zuviel Highlander geguckt hat…”

Wie hat sich der Gothic-Stil mit den Jahren gewandelt?

“Damals hießen wir noch Gruftis, heute nur noch Gothics. Früher haben sich die Leute mehr Mühe gegeben, das ist heute, zumindest in Berlin, ein wenig verloren gegangen. Klar, die Klamotten sind ein großer Teil und die Musik, doch auch die Konsequenz sich abzugrenzen gehört dazu. Das ist heute leider nicht mehr ganz so. Wir mussten uns unsere Sachen damals mühsam zusammenstellen, zum Beispiel aus C&A und dann selber nähen.”

im Interview mit Monika von Pinup-Fashion
 

Visited 2234 times, 2 Visits today

Posted in all and Gothic / Underground

Tagged In Aderlass,Bat Attack,Burleska,demonia,Deutschland,gothic,Hell Bunny,Lip Service,mmas,new rock,Royal Monster,sourpuss,Surplus,underground,wonderland 13 and wonderland13

Add a Review

Rate this by clicking a star below:

Related Listings

0176 55428859

Davidstraße 31-33, 20359 Hamburg

Di. - Sa.: 13:00–20:00 - So.: 13:00–17:00

Bisher haben wir die Boutique Bizarre in Hamburg noch nicht besucht, aber wir hören gerne Eure Erfahrungen in den Kommentaren. Read more…